Drucken

"Wir sind viele - jede*r einzelne von uns - die Kunst bleibt frei!"
Auch das Theaterhaus ist Teil der VIELEN und will nicht vergessen. Wie die anderen 4.400 Unterezeichner*innen sind auch wir mit einer Aktion vertreten. In einer Viedeoaktion verlesen wir die Erklärung der VIELEN in Laut- und Gebärdensprache, um gemeinsam ein Zeichen gegen Rassismus, Diskriminierung und Ausgrenzung und für eine Kunst DER VIELEN zu setzten. Die Kunst bleibt frei!