Die Veranstaltung entfällt.

 

rio.rot | Zwischen Schwestern & Söhnen

Performance
2110-rio-rot-foto-dennis-schneider-klein
Datum: Sonntag, 10. Oktober 2021 16:00 Veranstaltungsort: GO20 Kita Hildesheim

„Wir haben gelernt nett zu sein und die Bedürfnisse anderer Menschen vor die eigenen Bedürfnisse zu stellen. Wir haben gelernt, uns eher zurückzunehmen und bei Gesprächen lieber den anderen den Vortritt zu lassen. Wir haben gelernt, dass wir unsere Karriere hinter die Familienplanung stellen sollen. Wir haben gelernt, dass unsere Arbeit unsichtbar bleibt. Wir haben gelernt, dass wir Töchter sind.“ In der Theaterperformance „Zwischen Schwestern & Söhnen“ setzen sich die drei Performer*innen von rio.rot mit den erlernten Rollen von Töchtern und Söhnen auseinander und thematisieren mit überdimensionalen Bauklötzen in öffentlichen Familienräumen ihre Positionen als Schwestern. Ein wesentlicher Bestandteil der Theaterperformance sind Interviews mit Töchtern und Söhnen. Diese Produktion ist Teil der deBühne-Reihe vom Theaterhaus Hildesheim und findet draußen statt. Bei schlechtem Wetter bitten wir Regenschirme mitzubringen.


Wir sind drei Frauen. Anna, Cathy und Sophie. Wir sind jung und noch kinderlos und sind selber Kinder unserer Mütter. Wir schätzen die Leistung unserer Mütter und unserer Väter. Wir als rio.rot Kollektiv haben uns, aus dem Studiengang „Darstellendes Spiel“ am Institut der Performativen Kunst und Bildung (Hochschule für Bildende KünsteBraunschweig), im Juni 2017 gegründet. Wir arbeiten als Kollektiv nach dem Konsens-Prinzip, das bedeutet, alle Entscheidungen, die wir treffen, werden von uns allen gleichermaßen getragen. Wir versuchen in unserer Kunst patriarchale, heteronormative Strukturen aufzudecken und zu reflektieren. Wir suchen in der Gesellschaft nach Rollenbildern, die wir mit unserer Kunst beleuchten. Dabei kommen wir immer wieder an einen Punkt, an dem wir insbesondere die Rolle der Frau* in der Gesellschaft hinterfragen.


Dieses Projekt wird gefördert von: Friedrich-Weinhagen-Stiftung, Heinrich-Damman-Stiftung, Landschaftsverband Hildesheim, Stadt Braunschweig, Stiftung Braunschweiger Kulturbesitz, Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.

Foto © Dennis Schneider

 

Verfügbare Plätze
35
Anzahl Plätze
35
E-Mail
Gruppe
rio.rot
Preis
5 /7 /9 - pay what you want

 

Alle Daten


  • Sonntag, 10. Oktober 2021 16:00
Wir nutzen Cookies auf unserer Website, allerdings keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.