VOLL:MILCH // Monster Control District | VORZEIGEKIND

Theater
Datum: Donnerstag, 19. Dezember 2019 20:00 Veranstaltungsort: Theaterhaus Hildesheim

Was ist eine vorbildliche Familie? Wessen Vorstellung entspringt das, wem dient das und wie entstehen vorbildliche Familienverhältnisse? Ausgehend von der Diskrepanz zwischen der Darstellung von waisen Heldenfiguren in der Populärkultur und der systematischen Verwaisung durch hunderttausendfachen Kinderraub in europäischen Staaten setzt sich das Stück mit der Produktion von sogenannten vorbildlichen Familienverhältnissen auseinander.

Vorzeigekind widmet sich dabei der Autorschaft von Vorbildlichkeit und Repräsentation in Verbindung mit Tarnung, Manipulation und Täuschung. Dabei werden die Gegensatzpaare Masse/Gruppe/Chor und Individuum/Subjekt/Held*in anhand der Modifikation von Sound und Live-Video szenisch erforscht. Vor dem Hintergrund des systematischen Kinderraubs in europäischen Staaten, staatlichen Zwangsadoptionen, verwaisten Superhelden und idealisierten Kinderbildern in der Populärkultur wird der Bühnenraum zu einem Bilderwald, in dem die Realitäten verschwimmen und die Performenden als getarnte Wesen agieren. Vorzeigekind wird so zu einer Auseinandersetzung mit radikaler Vergesellschaftung und kapitalistischen Reproduktionsmechanismen.

 
Konzept, Performance: Stephan Mahn, Sebastian Rest, Birk Schindler, Ekaterina Trachsel
Konzept, Videotechnik: Ariane Trümper 
 
Gefördert von: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Friedrich Weinhagen Stiftung
 
Weitere Informationen unter WWW.VOLLMILCH.ME

 

Verfügbare Plätze
7
Anzahl Plätze
40
Gruppe
VOLL:MILCH // Monster Control District
Preis
10 € / 7 € ermäßigt

 

Alle Daten


  • Freitag, 20. Dezember 2019 20:00
  • Donnerstag, 19. Dezember 2019 20:00
  • Mittwoch, 18. Dezember 2019 20:00
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.