Theater Persephone | Die Abenteuer des hässlichen Entleins

Kindertheater
17-03-theaterpersephone-das-haessliche-entlein-ausserhaus
Datum: Sonntag, 14. Mai 2017 15:00 Veranstaltungsort: Theo | Theater für Niedersachsen (TfN)

Kindermusical von Reiner Karl Müller und Anna Tafel 
Nach dem Märchen von Hans Christian Andersen

Reservierung und Infos unter www.tfn-online.de 

 

Irgendwie schlägt das siebte Küken aus der Art, findet die Entenmutter. Es ist anders als die anderen und das gefällt ihr überhaupt nicht. Nachdem es die Schikanen seiner unfreundlichen Familie satt hat, macht sich das nur scheinbar hässliche Entlein auf den Weg, um seinen Platz in der Welt zu finden. Bis es so weit ist, lernt es unterschiedliche Tiere und Menschen kennen, muss Hindernisse überwinden und schließlich ganz schön viel Mut aufbringen, um zu verstehen, wer es eigentlich ist. 

Das 2015 vom ehemaligen TfN-Dramaturgen Reiner Karl Müller gegründete Theater Persephone zeigt das bekannte Märchen in einem Reigen von Bildern, Begegnungen, Bewegungen und Liedern. Die Inszenierung macht mit Schauspiel, Musik und Tanz die tiefgründige Geschichte auch für kleine Kinder sinnlich erfahrbar

Koproduktion von Theater Persephone mit dem TfN | Inszenierung: Reiner Karl Müller | Bühne und Kostüme: Lars Linnhoff | Musik: Anna Tafel | Choreografie: Nicole Pohnert | Mit: Nicole Pohnert, Daniel Pohnert

 

Gruppe
Theater Persephone
Preis
6/5€
Adresse
Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim, Deutschland

 

Alle Daten


  • Sonntag, 14. Mai 2017 15:00
  • Samstag, 13. Mai 2017 15:00
  • Freitag, 12. Mai 2017 11:00
  • Donnerstag, 11. Mai 2017 11:00
  • Sonntag, 12. März 2017 15:00
  • Samstag, 11. März 2017 15:00
  • Freitag, 10. März 2017 11:00
  • Donnerstag, 9. März 2017 11:00

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.