Ab dem 14.04.2016 (Premiere um 15 Uhr) ist außer Haus im TfN / theo die Produktion nach dem gleichnamigen Buch von Alexandra Maxeiner und Anke Kuhl  "Alles Familie - Vom Kind der neuen Freundin vom Bruder von Papas früherer Frau und anderen Verwandten" für alle ab 6 Jahren zu sehen, koproduziert vom Freien Ensemble Theater Karo Acht und dem TfN.

Ab wann ist eine Familie eine Familie? Was unterscheidet heutige Familien von denen früherer Zeiten? Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Blutsverwandtschaft und Wahlverwandtschaft? Was sind „Regenbogenfamilien“? Warum ist es manchmal toll und manchmal blöd, eine Schwester zu haben? Was erlebt Mia mit ihren Eltern auf dem Eis? Und: schafft es Jakob, wenigstens einmal alle Patchwork-Familienmitglieder zu einem Foto zusammen zu kriegen?

Das neu gegründete Freie Ensemble Theater Persephone feiert die Premiere ihrer ersten Produktion "Airswimming" im Theaterhaus Hildesheim. Die Inszenierung wird als Deutsche Erstaufführung in der Übersetzung von Eva Mann und Cindy-Jane Armbruster gezeigt. Zu sehen am 14. (Premiere), 16. & 17.04.2016 jeweils um 20 Uhr im Theaterhaus Hildesheim!

Eine psychiatrische Anstalt in den 1920er Jahren: Dora Kitson (Naja Marie Domsel) lernt beim täglichen Putzdienst Persephone Baker (Julie Seifert) kennen, die zur Erholung in die Klinik gebracht wurde. Doch diese wartet vergeblich darauf, abgeholt zu werden. Allmählich erkennt Persephone, dass sie den Platz in ihrer Familie für immer verloren hat, weil sie ein Kind zur Welt gebracht hat, das ein Freund ihres Vaters gezeugt hat. Die beiden jungen Frauen freunden sich langsam an und helfen sich gegenseitig, die Gefangenschaft zu überleben. Während Dora sich durch ihre Leidenschaft für die Heldinnen der Weltgeschichte neuen Lebensmut verschafft, ist Persephone besessen von ihrem Idol Doris Day und deren Liedern. Gemeinsam entwickeln sie die Technik des Airswimmings und schaffen es so, ihren Humor und ihre Würde zu bewahren. Nach über 50 Jahren werden die beiden als alte Frauen endlich entlassen.

Zwei wundervolle Tage Schredder-Festival 2016 liegen hinter uns. Unter dem Motto "FAMILIE" wurde geschreddert, was das Zeug hält. Vier Gruppen haben ihre Performances dem Publikum und der Jury präsentiert. Die diesjährige Jury bestehend aus Markus Wenzel (Perfomer bei Markus&Markus), Jörg Gade (Intendant des TfN) und Dr. Kerstin Büschges (Koordinatorin interdisziplinäres Graduiertenkolleg ‘Gender und Bildung’ an der Stiftung Universität Hildesheim und Performerin) fällte während der öffentlichen Jurysitzung am 02.04. die Entscheidung über die Gewinnerperformance.

Stellenausschreibung der Theaterwerkstatt Pilkentafel:
Die Theaterwerkstatt Pilkentafel besetzt eine Stelle im Bereich „Öffentlichkeitsarbeit" neu. 

Achtung:
Der Aufführungsbeginn der Produktion "terreur" von VOLL:MILCH am 20. & 21.04.2016 im Theaterhaus Hildesheim hat sich geändert! Die Aufführungen fangen nun bereits um 19:30Uhr an! 
Somit ist es nach der Veranstaltung zeitlich möglich, die Produktion "ah ah Only You uh uh" von Laurin Thiesmeyer & Tobias Malcharzik in der KulturFabrik Löseke um 21 Uhr zu besuchen.

Weitere Informationen zum Stück findet ihr in den Veranstaltungsinformationen auf der Theaterhaus-Homepage und unter www.vollmilch.me.

Für das Stück „Airswimming“ sucht das neugegründete Hildesheimer „Theater Persephone“ leere Putzmittelbehälter aller Art. Wir freuen uns über Flaschen, Kanister, Dosen, Sprühflaschen und Ähnliches, die im Bühnenbild verwendet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website, allerdings keine Tracking-Cookies. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.