Liebe Freunde des Kindertheaters,

druckfrisch ist er angekommen, der neue Spielzeitleporello des schauSpielPlatz! Er präsentiert euch in gewohnt farbenfroher Form das Kindertheaterprogramm im Theaterhaus Hildesheim von März-Juli 2016.

Ein politisches Theater-Solo rund um die Figur des "Joker" könnt ihr außer Haus in der Bahnhofsallee 14B erleben - Die Premiere feierte "Warum denn so ernst" am 26.01.2016!
Für Freitag, 29.01.2016 und Samstag, 30.01.2016 sind noch Restkarten zu haben!

Kennst Du den schon? Der Joker - Bösewicht, Narrenkönig und Spiegel der Gesellschaft - kommt in einen Keller und fordert das Publikum mit politisch inkorrekten Witzen, moralischen Prüfungen und sozialkritischen Gedankenspielen heraus. 

Beim SCHREDDER Team ist weißer Rauch aufgestiegen. Wir haben diskutiert, einen Streit inszeniert und uns wieder vertragen. Das ist hart, schließlich geht es darum, wer Teil der SCHREDDER FAMILIE 2016 wird. 
Nun präsentieren wir hier exklusiv für euch, nicht ohne Stolz und Vorfreude, die vier teilnehmenden Gruppen:

Die  Veranstaltungsreihe  Nachtbar  öffnet  sich  am  20.  Mai  2016  für  Interessierte und bietet die einmalige Möglichkeit, das seit 15 Jahren bestehende Format am Teater für Niedersachsen (TfN) eigenständig zu konzipieren und durchzuführen. Bewerbungsfrist ist der 16. bzw. 19. Januar.

Einen Theaterabend mit verstimmten Liedern beschert uns das Freie Kollektiv Meding/Scheer/Tibbe außer Haus in der Kufa (Loretta) – erstmals zu sehen und hören ist "An Tagen wie diesen wünscht man sich Befindlichkeit" am 8. Dezember 2015!

Das „Best OFF – Festival Freier Theater der Stiftung Niedersachsen“ hat sechs frischnominierte Gewinner – wir freuen uns mit den vielen Hildesheimer (und natürlich auch allen anderen) Gruppen!

Unter 47 Bewerbungen konnten folgende Produktionen die Auswahljury aus Vivica Bocks (Dramaturgin), Alexander Kohlmann (Journalist), Daniela Koß (Stiftung Niedersachsen), Thomas Lang und Martin Thamm (Dramaturg) überzeugen:

  • Cobraanker.cobra a.k.a. THERMOBOY FK: „La casa“
  • Kollektiv Christians/Schwenk: „J.U.D.I.T.H.“
  • Kollektiv Dittrich Frydetzki/Dreit/Flegel/Froelicher/Grief/Worpenberg: „Steppengesänge“
  • Markus&Markus: „Ibsen Gespenster“
  • pulk fiktion: „Konferenz der wesentlichen Dinge“
  • Theater fensterzurstadt: „Im Schatten des Mondes“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.