Liebe Theaterhaus-Community, Mitgliedschaft und Unterstützer*innen,

Aus dem Theaterhaus schenken wir euch warme Wintergrüße und wollen die eintönigen, kalten Tage mit Geschichten füllen. Eine Erste erzählen wir euch im verlinkten Video, dieses ist mehrsprachig aufbereitet. Ihr hört die Geschichte auf Deutsch, seht sie in Gebärdensprache und lest sie auf Türkisch. Viel Spaß, ihr Mäuse.

Jetzt gehen auch wir erst mal in den Winterschlaf und machen eine kräfteschöpfende Pause. Emails werden in dieser Zeit nicht bearbeitet und auch nicht weitergeleitet. Ab dem 11.01.2021 sind wir wieder wie gewohnt zu erreichen und beantworten Nachrichten gerne. Wir danken euch für die Unterstützung im vergangene Jahr und wünschen frohe Feiertage, eine schöne Winterzeit und ein gesundes Jahr 2021!

Wir freuen uns auf euch und hoffen auf baldiges Wiedersehen im nächsten Jahr!
Herzliche Grüße aus dem Theaterhaus Hildesheim

Das SCHREDDER Team 2021 sucht eine (studentische) Leitung für die technische Festival- und Produktionsbetreuung des Verschwörungs SCHREDDERs im Zeitraum vom 15. Januar bis 15. Mai 2021 (genaue Zeiteinteilung wird Mitte Dezember bekannt gegeben).

Die Technische Leitung betreut die vier SCHREDDER-Gruppen und das Festival. Dabei ist sie für die technische Infrastruktur, das Beschaffen und Bereitstellen der Grundausstattung, für die Beaufsichtigung, Abnahme und für Rückfragen zuständig, nicht aber für das Fahren der Vorstellungen. Die Technische Leitung arbeitet dabei in enger Kooperation mit Maria Herles, der Spielstättenleiterin des Theaterhaus Hildesheim. Die Anwesenheit bei allen Testläufen und dem Festival ist erforderlich – für die jeweiligen Aufführungen werden Freikarten ausgestellt. Die Arbeit wird insgesamt mit 1500 € (pauschal) vergütet.

Aber das ist noch nicht alles. Hier kommst du zur kompletten Stellenausschreibung.

Mit den Worten "es brennt" sprechen wir symbolisch über die aktuelle finanzielle Lage des Vereins und gehen damit an die Öffentlichkeit. Darüber berichtet haben bereits die Hildesheimer Allgemeine Zeitung, der Kehrwieder und Radio Tonkuhle.

Wir wollen offen über die Situation reden und euch einen Einblick in das aktuelle Geschehen geben.

Uta wird das Theaterhaus zum Ende des Jahres verlassen, weil sie es gesundheitlich einfach nicht mehr stemmen kann. Denn: Die Geschäftsführung hat nicht mal eine halbe Stelle. Bezahlt werden 14(!) Stunden in der Woche. Insbesondere an Utas Stelle wird das Ausmaß der prekären Arbeitssituation im Theaterhaus deutlich. Lohnbuchhaltung, Projektabrechnung, Fördermittelakquise, Kulturpolitik, Umsatzsteuervoranmeldungen und weitere Aufgaben im Kontakt mit dem Finanzamt und Fördermittelgeber*innen gehören zu den offensichtlichsten und regelmäßigsten Aufgaben. Allein durch diese Aufgaben kommt es dauerhaft zu einer Anhäufung von Überstunden, die weder abgefeiert – dafür fehlt Personal, das sie vertreten könnte, heißt: die Aufgaben würden liegen bleiben – noch bezahlt werden können - wäre Geld da, könnten die Stunden zumindest aufgestockt werden.
Es werden also regelmäßig Überstunden getätigt, um den Aufgaben gerecht zu werden, doch selbst die reichen nicht immer aus. Gleichzeitig ist das Kontingent an Überstunden sowieso begrenzt, da alle Personen im Theaterhaus zweite und dritte Jobs haben, um ihren Lebensunterhalt finanzieren zu können.

Das Förderprogramm deBühne des Theaterhaus Hildesheim e.V. geht auch und trotz Corona in 2020 / 2021 weiter! Die deBühne fördert die Professionalisierung junger Theatergruppen, die sich mittelfristig eine feste Form geben wollen und ein Produzieren in der Freien Szene anstreben. Die Ausschreibung richtet sich an junge Theatermacher*innen am Ende ihrer Ausbildung oder ihres Studiums, die ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben.

Ein schauSpielPlatz-Sonntag ohne schauSpielPlatz ist sehr traurig. 

Am 26.04. wollten wir eigentlich die Hildesheim-Premiere von "Wenn mein Mond deine Sonne wär" von vierhuff theaterproduktionen mit euch feiern.
Leider hat uns die Covid-19-Pandemie einen Strich durch diese Rechnung gemacht.  

Einstellung des Spielbetriebs bis Ende Mai 20202 verlängert!

Aufgrund der aktuellen Informationslage um COVID-19 hat das Theaterhaus Hildesheim gemeinsam mit  allen eingemieteten Künstler*innen und Veranstalter*innen beschlossen den Spielbetrieb bis zum 31.05.2020 einzustellen.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.