Liebe Kulturschaffende,

da uns zwei Gruppen absagen mussten, sind für dieses Jahr im Theaterhaus wieder zwei Mietzeiträume (im Oktober und November) frei geworden:

Liebe Freunde des Freien Kindertheaters,

der neue Spielzeitleporello des schauSpielPlatz ist da! In der Stadt ist bereits an ausgewählten Orten verteilt. Zu finden ist er unter anderem bei uns im Theaterhaus, Kinderärzten, Spieleläden, Ameis, der VHS, in Kindertagesstätten, Nordstadt.Mehr.Wert ... und und und. 
Wer ihn noch nicht entdeckt hat, der oder die kann ihn als PDF auf der Theaterhaus-Homepage downloaden. Den Link findet ihr unten. 

"Voll schön" ist es Uta Lorenz als neue Geschäftsführerin und Verantwortliche für Stiftungsangelegenheiten im Theaterhaus Hildesheim zu haben. Neben der klassischen Vorstellung auf unserer Team-Seite wollten wir aber mehr für euch über sie in Erfahrung bringen und haben ihr deshalb auf die bejahte Frage ob sie drei Minuten Zeit hat, 30 kleine Fragen gestellt. – Die Fragen stellte Eric Christopher Straube. 

Am 11. Mai 2016 wurde der neue Vorstand des Theaterhaus Hildesheim e.V. in sein Amt gewählt und bestellt. Mit Andrea Fester, Maria Gebhardt, Nora Graupner, Robert Sengteller und Cäcilia Wosnitzka sorgt ein facettenreiches Vorstandsteam für die sorgenfreie Zukunft der Freien Spielstätte Hildesheims. Wir haben uns in den vergangenen Wochen kurz mit allen fünf getroffen und ihnen die gleichen fünf Fragen gestellt. Hier nun das bunte Potpourri an Antworten und Gedanken.  – Die Fragen stellte Eric Christopher Straube. 

Aus organisatorischen Gründen mussten wir den ersten Produktionszeitraum der deBühne 2016 verschieben. Die Zeiträume sind nun: 07.02. - 18.02.2017 und 14.03. - 25.03.2017. Daher verlängert sich der Zeitraum für die Bewerbung bis zum 31.08.2016!
Bewerbt euch!

Manchmal, aber nur manchmal, reichen die Podeste im Foyer nicht aus und dann wird das Zuschauerpodest auf der Bühne etwas verkürzt. Der Nachteil dabei: Es staubt staubiger als Staub staubt. Zwischen kartoffelgroßen Staubbällchen glitzert es aber auch gewaltig. Markus&Markus haben hier etwas Bühnengold liegen lassen. Daneben Reste von Federboas und/oder ausgestopften Regenwaldbewohnern. Auch etwas Kleingeld fand sich – die Spendendosen auf der THeke freuten sich. Noch mehr aber freute sich Maria, als sie ihren neuen Wischer auspacken konnte, der förmlich im Alleingang ein Jahr Schauspielerstaub – Pardon: Performerstaub entfernt hat. Ein Hoch auf die moderne Wischtechnik. Ein Hoch auf Podeste. Ein Hoch auf das Goldgräberfeeling. Ein Hoch auf die nächste Podestversetzung.  

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.