A und B haben ein Problem, ein Kommunikationsproblem. A und B ist das bewusst - unbewusst; A und B reden einfach weiter- aneinander vorbei, monologisiert.
Grundlage des Stücks „TalkShow. Von der Wahrheit auszusagen“ sind Situationen aus dem persönlichen Umfeld, Texte jener, die ihre Geschichten teilen wollen sowie Kommunikations- und Darstellungstheorien. Es analysiert zwischenmenschliche Kommunikation: das, was wir uns sagen; das, was wir uns sagen soll(t)en und das, was wir uns sagen wollen. Gibt es die klare Aussprache oder bleibt „die Wahrheit“ im zwischenmenschlichen Raum hängen?

 

Schauspiel: Antonia Tittel und Nike Andersen
Regie: Nora Graupner
Szenografie, Kostüm, Licht: Maria Gebhardt
Produktionsleitung, Regieassistenz: Franziska Schönfeld