Das Nachwuchstheaterformat SCHREDDER stellt vier Gruppen oder Einzel- personen ein Produktionsbudget, Probenräume für jeweils 20 Tage im Theater- haus Hildesheim e.V., sowie dramaturgische Unterstützung durch ein individu- elles Mentoring zur Seite. Die Auswahl der Gruppen erfolgt, wie im vergangenen Jahr, durch die Bewerber*innen selbst: Am sogenannten PITCH-Wochenende im Dezember 2018 werden die Teilnehmenden nach demokratischem Prinzip gewählt. Die Bewerber*innen stellen gemeinsam die Kriterien für die Auswahl auf. Die vier ausgewählten Gruppen ziehen ab Februar in das Theaterhaus ein, um an ihren Produktionen zu arbeiten. Nach der ersten Probenphase lädt jede Gruppe zu einem Testlauf ein, der Einblicke in ihre Forschungsarbeit bietet. Nach allen Testläufen folgt eine zweite Probenphase mit anschließendem SCHREDDER-Festival im Theaterhaus Hildesheim e.V. Es besteht die Möglich- keit die Inszenierungen bei einem Gastspiel erneut zu präsentieren.

Geeks sind Expert*innen und Enthusiast*nnen auf ihrem jeweiligen Fachgebiet. Sie verfügen über ein enormes fachliches (Nischen-) Wissen zu den obskursten Themen und im Gegensatz zum umgangssprachlichen Nerd* haben sie Lust darauf, es mit anderen Interessierten zu teilen.

Die GeekWeeks des Theaterhaus Hildesheim bieten in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Hildesheim und Radio Tonkuhle eine Plattform für Austausch und Fortbildung: An zwei Wochenenden, vom 09. bis 11.11. und 16. bis 18.11. öffnet das Theaterhaus die Türen für alle, die im Alltagstrott ihre Inselinteressen nicht richtig ausleben können, die das Zusammensein mit anderen Wissbegierigen genießen und den Herbst mit ausgiebigen & spannenden Fachsimpeleien beginnen wollen. 
Gelegenheit dazu bieten fünf unterschiedliche Workshops von Hildesheimer Geeks für Hildesheimer Geeks. Teilnehmen kann jede*r ohne Alters­ oder sonstige Beschränkungen gegen einen kleinen Wertschätzungsbeitrag.


Worshops | Übersicht 

* 09. - 11.11.2018 | Radio Tonkuhle | Lebendige Hörspiele 

* 10.11.2018 | VHS Hildesheim | Einfach sprechen - Der Sprechworkshop

* 16.11.2018 | VHS Hildesheim | Freischaffend in den Darstellenden Künsten – Startpunkte, Grundlagen, Rechtliches

* 17. & 18.11.2018 | VHS Hildesheim | HELLO WORLD

* 17. & 18.11.2018 | Theaterhaus Hildesheim | Formen benutzen, Texte schreiben


Das Förderprogramm deBühne des Theaterhaus Hildesheim e.V. geht 2018/2019 in die nächste Runde. Die deBühne fördert die Professionalisierung junger Theatergruppen, die sich mittelfristig eine feste Form geben wollen und ein Produzieren in der Freien Szene anstreben. Die Ausschreibung richtet sich an junge Theatermacher*innen am Ende ihrer Ausbildung oder ihres Studiums, die ihren Wohnsitz in Niedersachsen haben.

Das Arbeiten unter Freien Bedingungen stellt nicht nur künstlerische, sondern vor allem auch organisatorische Anforderungen an Theaterschaffende. Die Entwicklung von Konzepten, die Antragstellung, die Organisation von Proben- und Aufführungsräumlichkeiten, Ausstattung und personeller Unterstützung, die Umsetzung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bis hin zur Projektabrechnung gehören zum Alltagsgeschäft. Für viele junge Theatermacher*innen ist das noch Neuland. Der Theaterhaus Hildesheim e.V. unterstützt im Rahmen seiner Hausreihe deBühne drei junge Gruppen bei ihrem Schritt in das Arbeiten unter professionellen Freien Bedingungen. Die ausgewählten Gruppen realisieren eine Produktion und werden dabei finanziell, ideell und beratend durch das Theaterhaus-Team unterstützt und begleitet.

Der BÜROKRATIE SCHREDDER 2018 in den letzten Zügen. Die Testläufe sind abgespielt, Feedback wurde diskutiert und der Festival-Spielplan wurde erstellt. Zeit um schon einen ersten Rückblick auf die vergangene Zeit zu wagen:

Alles fing an mit dem Thema BÜROKRATIE:

Das Nachwuchstheaterformat SCHREDDER stellt vier Gruppen oder Einzelpersonen ein Produktionsbudget, Probenräume im Theaterhaus Hildesheim e.V. und dramaturgische Unterstützung zur Seite. Die Aus- wahl der Gruppen erfolgt erstmalig nicht über eine externe Jury, sondern durch die Bewerber*innen selbst: am sog. PITCH-Wochenende im Januar 2018 werden die Teilnehmenden nach demokratischem Prinzip gewählt. Die Bewerber*innen stellen gemeinsam die Kriterien für die Auswahl auf. Der Austausch mit den anderen teilnehmenden Gruppen hilft, die eigene Arbeit zu reflektieren. Nach fünf Tagen Probenzeit lädt jede Gruppe zu einem Testlauf ein, der Einblicke in ihre Forschungsarbeit bietet. Nach allen Testläufen folgt eine zweite Probenphase mit anschließendem SCHREDDER-Festival (April 2018) im Theaterhaus Hildesheim e.V. Es be- steht die Möglichkeit die Inszenierungen nach einer dritten Probenphase bei einem Gastspiel erneut zu präsentieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok