TPZ Hildesheim | mittelmäßig (:) gut

Theater
Datum: Sonntag, 1. Oktober 2017 19:30 Veranstaltungsort: Theaterhaus Hildesheim

TPZ Hildesheim, Theaterprojekt „mittelmäßig (:) gut“, Ein Theaterabend über Konkurrenzkultur und das ewige Streben nach Überdurchschnittlichkeit

Das TPZ bringt mit „mittelmäßig (:) gut“ eine etwas andere Casting- und Preisverleihungsshow auf die Bühne: Überflieger, Streber, Nerds, Unterdogs und Turnbeutel-Vergesser kämpfen um die heiß begehrte Trophäe „Die goldene Mitte“.

Wie gut ist eigentlich gut genug? Was und wie viel muss ich leisten, um anerkannt zu werden und mich selbst anzuerkennen – vor allem in diesen Zeiten der Superlative? Schließlich will doch jede und jeder Germany‘s next Topmodel sein, ein Supertalent, „The Voice“ oder zumindest das perfekte Dinner servieren. Doch ist das realistisch? Und tatsächlich erstrebenswert?

Mit Fragen wie diesen setzen sich im Theaterprojekt „mittelmäßig (:) gut“ des TPZ Hildesheim seit Januar 2017 Laiendarsteller*innen auseinander. Zum Thema „Mittelmaß“ recherchierten sie, befragten sich selbst und andere Hildesheimer*innen und suchten nach Alternativen zum Streben nach immer höher, weiter und mehr. Unter der theaterpädagogischen Leitung von Karu-Levin Grunwald-Delitz und Silke Pohl sowie der tanzpädagogischen Leitung von Angelika Henning entwickelten sie aus den Ergebnissen gemeinsam einen Theaterabend über Konkurrenzkultur und das ewige Streben nach Überdurchschnittlichkeit.

 

Aufführungen:
Montag, 18. September, 18.30 Uhr, Aula der Kooperativen Gesamtschule Gronau (Am Bahnhof 2a, 31028 Gronau, Leine)

Samstag, 30. September, und Sonntag, 1. Oktober, jeweils 19.30 Uhr, Theaterhaus Hildesheim

 

Telefon
05121 31432
E-Mail
Gruppe
TPZ Hildesheim
Preis
7€ / 4€
Adresse
Langer Garten 23C, 311

 

Karte


 

Alle Daten


  • Sonntag, 1. Oktober 2017 19:30
  • Samstag, 30. September 2017 19:30