Eine große Theatershow rund um das Thema „Terror“ erwartet uns in der Produktion "terreur" vom Theaterkollektiv VOLL:MILCH. Erstmals zu sehen am 20. April um 19:30 Uhr im Theaterhaus Hildesheim!

terreur sei ein französisches Wort und bedeute Schrecken. Der Begriff des Terrorismus sei im Völkerrecht bis dato nicht abschließend definiert. Ein Mann mit Namen Stockhausen wäre aus künstlerischer Perspektive gerne ein Terrorist. Der Anschlag sei die ultimative Aufführung. Was würden wir mit solchen Aussagen machen? Wir würden uns keine Sorgen machen. Sie, verehrtes Publikum, träten ein. VOLL:MILCH würde die Terrorismen unserer Zeit unter dem Aspekt der Kommunikation untersuchen. Es werde ein Feuerwerk aus Zauberei und entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen!

VOLL:MILCH startet mit "terreur" ihren auf mehrere Jahre angelegten Monster-Zyklus. Dranbleiben lohnt sich! Denn wenn eine alte Welt im Sterben liegt und eine neue noch nicht geboren ist, ist es die Zeit der Monster.

Von und Mit: Paula Löffler, Ekatarina Trachsel, Stephan Mahn, Birk Schindler und Sebastian Rest | In Kooperation mit: Theaterhaus Hildesheim und Theater im Pavillon Hannover | Mit freundlicher Unterstützung von: Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Friedrich Weinhagen Stiftung

Alle Spieltermine: 
Theaterhaus Hildesheim: 20.* & 21.04.2016 | 19:30 Uhr | *Premiere | Achtung: Beide Vorstellungen sind bereits ausreserviert. Es wird aber Restkarten an der Abendkasse geben!
Theater im Pavillon: 23. & 24.06.2016 | 19:30 Uhr 
Der Eintritt beträgt 10€ bzw. 5€ ermäßigt.
weiter Informationen unter: www.vollmilch.me

Hinweis: Nach der Aufführung ist es zeitlich möglich, die Produktion "Ah Ah Only You uh uh" von Laurin Thiesmeyer & Tobias Malcharzik in der Kulturfabrik Löseke um 21 Uhr zu besuchen.