Einen Theaterabend mit verstimmten Liedern beschert uns das Freie Kollektiv Meding/Scheer/Tibbe außer Haus in der Kufa (Loretta) – erstmals zu sehen und hören ist "An Tagen wie diesen wünscht man sich Befindlichkeit" am 8. Dezember 2015!

Ein Musikcafé, irgendwo in Niedersachsen: Drei männliche Musiker Ende zwanzig betreten die Bühne. Sie haben Gitarren dabei und begrüßen das Publikum. Sie fangen an zu spielen: Popsongs mit deutschen Texten und einem Sound, den viele kennen, zwischendurch herzliche und einladende Ansagen. Ein Gefühl von Behaglichkeit mit einem Hauch Nostalgie steht im Raum. Das Publikum, besonders das männliche, fühlt sich gut aufgehoben. Doch mit der Zeit kommen Zweifel auf: Ist die behauptete Gemeinschaft am Ende ein leeres Versprechen? Oder handelt es sich bei der Einladung sogar um Betrug?

Meding/Scheer/Tibbe veranstalten mit „An Tagen wie diesen..." einen netten Abend, der weder Konzert noch Theater und schon gar nicht Kabarett sein will, es aber vermutlich doch ist. Mit dem Publikum begeben sie sich auf eine Reise, die mit einer Flucht in Sehnsüchte, Intimität und Selbstvergewisserung beginnt – und wer weiß wo endet.

Von und mit Julian Meding, Felix Scheer und Jasper Tibbe. Gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Friedrich Weinhagen Stiftung. In Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim und cobratheater.cobra.

Spieltermine: 08. & 09.12.2015 um 20 Uhr (Einlass 19:30 Uhr)
Der Eintritt beträgt 8 bzw. ermäßigt 5 Euro.
Weitere Informationen unter www.kufa.info