Das Freie Ensemble Zuckerhut Theaterprodukt präsentiert am 23. September um 20 Uhr die Premiere von „Understanding Hildesheim – Stadtgefühle zwischen Mittelmaß und Vorurteil. Eine Übung“ außer Haus im Weinsziehr, Wallstraße 12.

Liebgewonnene Klischees und urbane Legenden knöpft sich die Gruppe „Zuckerhut Theaterprodukt“ im Jubiläumsjahr vor. „Understanding Hildesheim“ heißt ihr Beitrag zu den Feierlichkeiten, bei dem manches entsorgt wird, was den Hildesheimer*innen lieb und teuer ist – vom historischen Marktplatz bis zum Großstadtmythos. Stattdessen sollen Schuldenkrise, Innenstadt-Leerstand oder Bausünden zu Grundpfeilern eines neuen Stadtbewusstseins werden. „Wir üben, Schwächen anzunehmen und das Beste daraus zu machen, um ein neues, ein echtes Stadtgefühl zu generieren“, heißt das Motto der Figuren in der Inszenierung von Regisseurin Julia Kastner und den Darsteller*innen Jenny Holzer, Ralf Okunick und Dirk Kaufmann.

Im Vorfeld sind Interviews mit Menschen aus unterschiedlichen Gruppen und Milieus geführt und ausgewertet worden. In den Aufführungen mischen sich O-Töne aus diesen Interviews und Klänge der Stadt mit historischen Bilddokumenten und aktuellen Stadtfotografien. So entsteht im Theater eine städtische Klang- und Bildlandschaft, die Träumen und Utopien wirklicher und fiktionaler Hildesheimer*innen ein Zuhause gibt.

Regie: Julia M. Kastner | Es spielen: Jenny Holzer, Dirk Kaufmann, Ralf Okunick | Team: Sonja Henneking, Gerd Niele, Sabine Kuse, Cindy Mikosch | Eine Produktion in Kooperation mit dem Theaterhaus Hildesheim e.V. und im Rahmen des Jubiläumsprogramms 1200 Jahre Hildesheim, gefördert von der Friedrich Weinhagen Stiftung, dem Landschaftsverband Hildesheim und der Stadt Hildesheim. Wir bedanken uns für die Unterstützung der Willy Dost GmbH & Co KG.

Weitere Spieltermine: 25. & 30.09.2015 | 20 Uhr | 02., 09., 15., 16. & 17.10.2015 | 20 Uhr | 10.10.2015 | 20:30 Uhr
Der Eintritt beträgt 15 € bzw. ermäßigt 9 €.
Reservierung unter oder 05121 69 86 175.