Walat hat in seiner Zeit bei uns und den Kolleg*innen vom LaFT viel Theater gesehen. Da ihn neben seiner Theaterliebe auch ein journalistischer Hintergrund ausmacht, waren wir gespannt auf seinen professionellen Blick. Einige Texte sind während seiner Hospitanz entstanden - unter anderem zu Kindertheater-Inszenierungen. Lest hier, was Walat über Wahnsinn, Humor als Mittel zur Wertevermittlung und Hunde auf der Bühne denkt: 

"Theateraufführungen zu besuchen ist besonders wichtig, um praktische Erfahrungen im Bereich des Theaters zu erlangen. Aus diesem Grund besuchte ich in dieser und in der letzten Woche eine Vielzahl von Aufführungen in den beiden Städten Hildesheim und Hannover.
Am 15 März wurde die Premiere des Stücks „Wolken sind ziehender Ärger“ – eine Darbietung für Kinder ab 10 Jahren – in einem Saal des KinderTheaterHauses in Hannover aufgeführt.
Das Schauspielteam dort arbeitet mit viel Professionalität, Erfahrung sowie Koordination im theatralen Raum.
Der direkte Kontakt mit dem Publikum bringt Signale zum Rezipienten und versetzt ihn in die Lage, zu interagieren und am Stück, das vom Spiel mit dem Absurden – zwischen Unfug und Tragödie, Humor und Wahnsinn – handelt, teilzuhaben.
Dieses Spielt mit dem Absurden wird durch eine Frau und einen Mann, die sich in einem Klassenzimmer in einer romantischen Affäre berühren, erreicht. Während die Frau auf der einen Seite immer versucht zu streiten und sich dem schlechten System, Chaos und Unwissenheit sowie moralischer Zerrüttung zu widersetzen, gibt auf der anderen Seite ein lustiger Rollenwechsel zwischen den Schauspieler*innen der Aufführung eine besondere Atmosphäre.
Im gleichen Zusammenhang besuchte ich in Hildesheim zwei Stücke für Kinder über 3 Jahren – das erste Stück „ Du träumst wohl“ am 5. März im Theaterhaus Hildesheim und das zweite „Die Abenteuer des hässlichen Entleins“ am 9. März im TfN in Hildesheim. Thematisch unterscheiden sie sich eher von der ersten Aufführung.
So können hier durch die Verwendung von Tieren – es sind Hunde und Enten – Inhalte des Stückes vermittelt und direkt auf die Welt und die Fantasie des Kindes zugegriffen werden. Das Sprechen aus der Sicht von Tieren, wie es in den Stücken Verwendung findet, ist eine sehr gute Methode zur Vermittlung von Werten und Normen und außerdem einer der direktesten Wege, die Idee des Stückes an die Kinder weiterzugeben.
In Anbetracht der Tatsache, dass Kinder eine ganz spezielle Denkweise haben, versuchen die beiden Stücke einen ganz besonderen Humor für die Kinder durch Interaktionen und einer Vielzahl von einfachen und kindgerechten Liedern mit ruhigen Melodien zu entwickeln. Hinzu kommen Tänze, die die Mentalität der Kinder treffen und die Macht der Fantasie und freudiger Träume hervorheben und somit den Geist, die Seele und den Verstand des Kindes erreichen.

 

حضور العروض المسرحية أهمية كبيرة في زيادة الخبرة العملية في المجال المسرحي، ومن هذا المبدأ تم حضور عدة عروض مسرحية في الأسبوع الفائت والجاري، بمدينتي هيلدزهايم وهانوفر.

في 15 آذار/ مارس، تم تقديم العرض الأول لمسرحية "الغيوم تجر الغضب - Wolken sind ziehender Ärger، في إحدى قاعات بيت المسرح للأطفال وسط مدينة هانوفر، وهو عرض موجهة للأطفال، للفئة العمرية فوق 10 سنوات.

المهنية والخبرة والتكييف مع الفضاء المسرحي لدى الطاقم التمثيلي، والاحتكاك المباشر مع الجمهور،  أوصلت إشارات للمتلقي، وجعلته يتفاعل ويشارك في العرض المسرحي الذي دارت أحداثه حول لعبة مع اللامعقول، بين العبث والمأساة، النكتة والجنون.

وذلك، من خلال امرأة ورجل يتلمسان في غرفة دراسية علاقة غرامية، حيث المرأة تحاول على الدوام محاربة ومقاومة سوء النظام، الفوضى والجهل، بالإضافة إلى رفض فساد الأخلاق. بينما في الجانب اﻵخر، أعطى متعة تبادل الأدوار بين الممثلين نكهة خاصة للعرض.

وفي سياق متصل، بمدينة هيلدزهايم، تم حضور عرضين للأطفال فوق 3 سنوات. الأول "أنت تحلم حقا! - Du träumst wohl" في بيت المسرح، 5 آذار/ مارس. والثاني "مغامرات البطة القبيحة - Die Abenteuer Entleins" في مسرح هيلدزهايم، يوم الخميس 9 آذار/ مارس.

تميز العرضان، باستخدام الحيوانات "كلب، بطة" لإيصال مضمون العمل، في توظيف جيد للوصول إلى عالم الطفل الخيالي والتخييلي، حيث يبقى السرد على لسان الحيوانات من أفضل وسائل التوجيه والتربية والتعليم، وحيث تكون من أقصر الطرق التلقينية لإيصال محتوى الفكرة في العرض المسرحي للطفل.

حاول العرضان، وبحكم عقلية الطفل الخاصة تنمية الحس الفكاهي لديه، من خلال التفاعل التلقائي، إلى جانب باقات من الأغاني البسيطة، عميقة المعنى، ذات الألحان الهادئة والجاذبة ﻷذن الطفل. بالإضافة إلى رقصات وحركات إيمائية قريبة من المساحة الذهنية للطفل، إلى جانب تسليط الضوء على قوة الخيال ومتعة الأحلام للوصول إلى عقل ووجدان ونفسية الطفل.

 Walat Ahma (freie Übersetzung : Lisa Milke)