Geboren wurde er Ende 2009 zu Werbezwecken für die Ausschreibung des Bibelschredders 2010 im Kaufhof Hildesheim. Eigentlich sollte er ein Nilpferd werden, Mutter Natur war da allerdings anderer Meinung. Letzten Endes war der Igel aber wunderbar, da er ebenso einen Wonneproppen von Jesuskind in der Krippe abgab. Und weil der Igel so toll war, wurde er auch gleich zum

Maskottchen des gesamten Bibelschredders. Seitdem wohnt der Igel im Theaterhaus, hat sich häuslich auf dem Kühlschrank eingerichtet und wacht über alles, was hier passiert. Hier hat er schon viele Größen aus dem Figurentheater kennengelernt, wie zum Beispiel das Meerdings, welches auch auf dem Foto zu sehen ist.