Zuckerhut gibt es seit der Theaterproduktion „Die glorreichen Sieben” und wurde von der Dramaturgin Barbara Kastner gegründet. Mit der Produktion „Die Auflösung. Eine Untersuchung über Unvermögen und Belanglosigkeit” im Frühjahr 2006 begann die Zusammenarbeit der Schwestern Julia Kastner (Regie/Sounddesign) und Barbara Kastner (Dramaturgie) unter dem Namen Zuckerhut Theaterprodukt. Zuckerhut Theaterprodukt ruft Theaterprojekte ins Leben, die sich hauptsächlich mit zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Prozessen beschäftigen. „Die Auflösung” war der Auftakt zu einer Reihe von Untersuchungen unserer Gesellschaft, bei denen Themen des Alltags mit wissenschaftlichen Erkenntnissen und dramatischen Texten verbunden werden: In der Recherchephase wird ein „Forschungsobjekt” bestimmt, von dem ausgehend ein experimentelles Terrain abgesteckt wird.

 

James & Priscilla arrangieren Texte und Musik aus Popsongs als Theaterinszenierungen. Das Ergebnis kann Pop-Oper genannt werden, minimalistisches Bildertheater oder abstraktes Live-Hörspiel. Durch den gezielten Einsatz von Gestik, Mimik und Andeutungen von Tanz ersetzen sie die große Geste und erschaffen eine zeitgenössische Form von Pathos.

James & Priscilla wurde 2009 von Studierenden der Kulturwissenschaften und ästhetischen Praxis in Hildesheim gegründet. Die bisherigen Produktionen sind Badlands (2010), End of a Century (2011), The Love Below (2012) und A Tender Age(2013). Für Nightcalls (2015) setzt sich die Theatergruppe aus dem Regie- und Produktionsteam Jasper Tibbe und Aishe Spalthoff, sowie den Performer_innen und Musiker_innen Clara Minckwitz, Felix Scheer, Janis Fisch, Karoline Kähler und Mila Dargies zusammen. Die Theatergruppe hat bisher u.A. bei den Festivals theaterszene europa in Köln und Out Now! in Bremen teilgenommen und ist über frühere Auftritte bei Festivals in Manchester, Zürich und Kopenhagen auch international vernetzt. 2014 gewann sie für A Tender Age den Preis der BürgerStiftung Hildesheim in der Kategorie Junges Theater.

 

Das Theater Fata Morgana betreibt seit 1990 ein professionelles freies Kinder- und Jugendtheater. Mit seinen Kindertheater-Produktionen gastiert Theater Fata Morgana im gesamten Bundesgebiet sowie bei diversen Festivals.
Neben der Arbeit an eigenen Produktionen sind die drei Mitglieder des Theater Fata Morgana, Karl-Heinz Ahlers, Thomas Esser und Hartmut Fiegen an verschiedenen Stadt- und Staatstheatern als Schauspieler, Musiker, Regisseure und Autoren tätig.

2006 gewinnt das Theater Fata Morgana mit „Die Reise nach Brasilien“ den Preis für freies Theater der niedersächsischen Lottostiftung und 2007 den Hamburger Kindertheaterpreis. Letzteren erhielten sie erneut 2011 für die Produktion “Arthur und Merlin”. „Das Gespenst von Canterville“ wurde 2014 zum Norddeutschen Kinder- und Jugendtheaterfestival „Hart am Wind“ eingeladen.

 

 

Theater ASPIK ist eine freie Theatergruppe aus Hildesheim, die als Kollektiv interdisziplinäre Produktionen in unterschiedlichen Formaten entwickelt und als Eigenproduktionen, sowie als Koproduktionen mit verschiedenen Häusern oder anderen Institutionen, zur Aufführung bringt. Das Ensemble erhielt 2000-2012 eine Konzeptionsförderung vom Land Niedersachsen. Organisiert ist Theater ASPIK als GbR mit acht Gesellschaftern. 

Von 2012-2014 hat Theater ASPIK zusammen mit dem Staatsschauspiel Dresden im Rahmen einer zweijährigen Förderung aus dem Doppelpass-Programm der Bundeskulturstiftung zwei Großprojekte im ländlichen Raum von Sachsen entwickelt. Und jeweils einmal im Jahr erarbeitet das Team von Theater ASPIK außerdem ein Landschaftstheaterprojekt mit zahlreichen Laiendarstellern in Kooperation mit dem „Forum für Kunst und Kultur" in Heersum.

Die Gruppe wurde bereits 1988 von AbsolventInnen der Kulturwissenschaften der Universität Hildesheim gegründet, als eines der ersten freien Theater, die aus diesem Studiengang hervorgegangen sind. Später sind auch Schauspieler/Tänzer/Musiker aus anderen Zusammenhängen dazu gekommen. Seit 2002 arbeitet ASPIK kontinuierlich mit dem gleichen Kernensemble.

 

Mit Nichts außer Herz und Hirn in den Taschen, durchstreunen wir Geschichten, die aus dem Moment entstehen. Samtpfotig und wild entschlossen setzen wir in Szene, was unsere Fantasie hergibt. Eine bunte Tüte aus absurden und alltäglichen Figuren und Geschichten wird aus dem Stegreif erschaffen, besungen und durch den Wolf gedreht – Theaterkonfetti für alle!

Begleitet von Live-Musik, und nach den Vorgaben des Publikums, jonglieren wir mit Klischees, klassischen Comedyelementen und herzbewegenden Augenblicken. Wir sorgen für Lachmuskelkater und umschnurren unser Publikum nach allen Regeln der Improvisationstheaterkunst.

Seit 2003 hocken wir – Kirsten, Hannah und Nele – gemeinsam im Katzenkorb, spielen uns aufeinander ein, improvisieren auf Bühnen in Deutschland und Europa, tigern mit gespitzten Ohren durch die Impro-Welt, bilden uns weiter, bleiben am Ball und würgen ab und zu ein goldenes Fellknäuel hervor.

 
Lassen Sie sich verwickeln – Wir freuen uns auf eine gemeinsame Show!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok