Im Jahr 1990 wurde die interkulturelle Theatergruppe Türkisch-Deutsches Theater (TDT) gegründet. Motiviert durch die fremdenfeindlichen Anschläge auf ausländische Mitbürger_innen in Hoyerswerda, Solingen und Mölln wollten Studierende der Universität Hildesheim und Mitglieder des Türkischen Volkshaus e.V. nicht länger tatenlos zusehen. Integration sollte aktiv gestaltet und ein öffentlichkeitswirksames Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit gesetzt werden. Seitdem kommen Mitglieder verschiedenster Herkunft und eine regelmäßig wechselnde Leitung zusammen, um ihre Ideen und Vorstellungen in eine theatrale Ausdrucksform zu bringen.


Jedes Jahr ist das TDT offen für neue Mitglieder. Das TDT steht nicht nur für Begegnungen zwischen Türken und Deutschen, sondern schafft einen Ort für Menschen, egal welcher ethnischen oder sozialen Herkunft.
Für uns geht es beim TDT um ein ganzheitliches Konzept von Integration. Über den Theaterabend hinaus soll soziokulturelle Teilhabe und politisches Engagement gewährleistet und die behandelten Themen in die Lebenswirklichkeit aller Beteiligten hineingetragen werden.

 

aktuelle Inszenierungen:

Winners and Loosers - Ein Reality-Show-Abend | 2014

Ab 12
Dauer: 60 min.

 

Wir fragen nach den Gewinnern und Verlierern unserer Gesellschaft. Wir stellen uns der “German Angst” und suchen den “German Dream”. Dazu nehmen wir uns die großen Musicals der 50er Jahre und die Reality-Dokus von heute zum Vorbild. “We go together” statt “Wir machen uns eben Sorgen über unsere Chancen auf dem Arbeitsmarkt”.
Wir kopieren alles und faken gnadenlos. Wir täuschen die Zuschauer und spielen uns selbst.
Ein Reality-Show-Abend, der zeigt, was Real und was Fiktion, was Echt und was Fake sein kann.