Fräulein Wunder AG ist seit 2006 der Deckname für eine künstlerische Arbeitsgemeinschaft, die sich im gemeinsamen Studium der Kulturwissenschaften und Szenischen Künste an der Universität Hildesheim gründete. Unsere Arbeiten zwischen Performance, Installation und (Inter-)Aktion entstehen in kollektiven Arbeitsstrukturen: alle Mitglieder sind zugleich KonzeptentwicklerInnen, DramaturgInnen, RegisseurInnen und PerformerInnen.

Unsere „Stoffe“ finden wir da wo sich gesellschaftlicher Diskurs mit persönlichen Themen treffen, die wir zu unterhaltsamen, filmischen und theatralen Bilder und Aktionen entwickeln. Wichtig ist uns Recherche als Grundlage unserer künstlerischen Arbeit, aber auch das Experimentieren mit geöffneten Aufführungskonzeptionen, in der das Publikum als aktiver Spielpartner den Verlauf des Geschehens mit beeinflusst. 


Gründungsmitglieder der Fräulen Wunder AG sind:
Anne Bonfert, Melanie Hinz, Verena Lobert, Vanessa Lutz, Malte Pfeiffer und Carmen Waack

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok