deBühne | Team Soft: Take No Shit | 2018
Theaterhaus Postkarte | Januar 2019 | © Paul Olfermann
Institut für Kulturpolitik | Filmreihe: aus&über Afrika - weibliche Filmschaffende im Fokus
Alda e Maria, Por Aqui Tudo Bem © JHR Films
Samuel Bereuther, Wiebke Balg: Lichtspiele
Setfoto aus Hannover © Kathinka Schroeder
David Beta: Sommer ein!
Coverfoto "Ich hass' es wenn du gehst" © Viktoria Micheel

Ein Theaterstück vom Gleich- und Anderssein 
für alle ab 2 Jahren

Das kleine Blau wohnt mit all seinen blauen Dingen in einem blauen Haus. Gegenüber wohnt das kleine Gelb. Bei ihm ist alles gelb - der Rasenmäher, der Gartenschlauch, der Regenmantel und der Mais in der Dose. Blau und Gelb sind beste Freunde. Sie lieben es, miteinander zu spielen: Fangen, Verwandeln, Verstecken. Eines Tages ist das kleine Gelb verschwunden. Das kleine Blau sucht und sucht und sucht. Bis es das kleine Gelb endlich wiederfindet. Die beiden lachen und umarmen sich. Dabei entsteht ein kleines Grün. Schön, so ein Grün! Aber, wie passt das in die gelbe und blaue Welt? 

Das kleine Blau und das kleine Gelb ist ein Theaterstück für die jüngsten Zuschauer rings um Dinge, Farben und das Spielen. Es geht um das Gleich- und Anderssein, um Freundschaft, um das sich und die anderen Verlieren, Suchen und Wiederfinden.

Spiel: Julia Solórzano, Sebastian Schlemminger
Regie: Kian Pourian
Musik: Sebastian Schlemminger
Bühne: Alexander Tripitsis 
Kostüm: Ulrike Schörghofer
Dramaturgie & Stückentwicklung: Sinje Kuhn

Eine Koproduktion mit dem TfN Hildesheim.

 

LITTLE BLUE AND LITTLE YELLOW
Copyright© 1959 by Leo Lionni
Copyright© 1987 Renewed by Leo Lionni

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok