NIEDERSÄCHSISCHE ERKLÄRUNG DER VIELEN
BÜROKRATIESCHREDDER: BMV Verlage: Musik in der verwalteten Welt | 2018
Theaterhaus Postkarte | April 2019 | Bild © Leonie Lunkenheimer
SCHLAGER SCHREDDER | 2019
© Jasmin Keller
schauSpielPlatz - weiteres Kindertheater | Theater Fata Morgana: Unterm Bett liegt ein Skelett
Bild © Theater Fata Morgana
Welcome Projekt: Intime Fremde
Bild © Stefano Roggero

schauSpielPlatz - weiteres Kindertheater | Isabelle Schulz: Teilskinds Reise zur Kindheit
Bild © Katharina Simons
schauSpielPlatz am Sonntag | Theater Feuer und Flamme: Filipa unterwegs
Bild © Theater Feuer und Flamme
deBühne | BwieZack: zweiodermehr | 2017
Theaterhaus Postkarte | Mai 2019 | Bild © Philipp Müller

Was ist die Kulturloge?

Die Hildesheimer Kulturloge, ein im September 2012 gegründeter gemeinnütziger Verein, hat die Vermittlung von Restkarten beziehungsweise -plätzen kultureller Institutionen an GeringverdienerInnen in Stadt und Landkreis Hildesheim zum Ziel. Die Kulturloge erhält die Karten/Plätze kostenfrei von den Kulturveranstaltern. Die Restkarten werden als Freikarten vermittelt.

 

Die Idee der Kulturloge:

Vielen Menschen fehlt das Geld, um an Kulturveranstaltungen teilzunehmen. Auf Veranstalterseite sind die Kulturveranstaltungen allerdings oft nicht ausgebucht oder ausgelastet, an dieser Stelle greift die Idee der Kulturloge: Die Kulturveranstalter – Kulturpartner der Kulturloge - melden bis spätestens 3 Tage vor der Veranstaltung freie Plätze bei der Kulturloge, welche diese dann an die entweder über einen sozialen Träger oder eigenständig bei ihr angemeldeten „Kulturgäste“ weitervermittelt.

Der Kulturpartner erhält eine Mail von der Kulturloge mit den Namen der Kulturgäste für seine Veranstaltung. Der Kulturpartner muss diese dann nur noch in seine eigene Gästeliste eintragen. An der Kasse muss der Kulturgast nur seinen Namen und den Zusatz „Ich stehe auf der Gästeliste“ nennen. Ziel ist es, den Kulturgast nicht als GeringverdienerIn „bloß zu stellen“ und ihn einfach als Gast zu behandeln.

Die Kulturloge bringt somit beide Seiten zusammen und ermöglicht den Kulturgästen das Erleben von Kultur und Kulturveranstaltungen und den Kulturpartnern die Veranstaltungen zu füllen und ein größeres und gegebenenfalls auch neues Publikum zu erreichen. 

 

Das Theaterhaus Hildesheim als Kulturpartner:

Seit Ende 2012 ist das Theaterhaus Hildesheim Kulturpartner der Hildesheimer Kulturloge. Im Zuge dessen wurde im CMS des Theaterhaus Hildesheim e.V. ein Feld eingefügt, das die Eintragung von Karten für die Kulturloge ermöglicht.
Der Theaterhaus Hildesheim e.V. möchte der Hildesheimer Kulturloge aber auch kontinuierlich Karten zur Verfügung stellen. Dies geschieht im Rahmen der Theaterhaus-Hausreihen: schauSpielplatz, deBühne und Schredder. Für Veranstaltungen, die innerhalb einer Hausreihe stattfinden, wird im Regelfall von den OrganisatorInnen ein Karten- beziehungsweise Platzkontingent an die Kulturloge weitergegeben.

 

Ansprechpartnerin:
Ruth Seefels
Telefon (Di. + Do. 10-12 Uhr)
Telefon 0 51 21 - 67 87 149
mobil 0177 - 33 32 993
E-Mail:

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok