NIEDERSÄCHSISCHE ERKLÄRUNG DER VIELEN
BÜROKRATIESCHREDDER: BMV Verlage: Musik in der verwalteten Welt | 2018
Theaterhaus Postkarte | April 2019 | Bild © Leonie Lunkenheimer
Theater R.A.M.: SINGBAR
Bild © Theater R.A.M.
Welcome Projekt: Intime Fremde
Bild © Stefano Roggero

schauSpielPlatz - weiteres Kindertheater | Isabelle Schulz: Teilskinds Reise zur Kindheit
Bild © Katharina Simons
schauSpielPlatz am Sonntag | Theater Feuer und Flamme: Filipa unterwegs
Bild © Theater Feuer und Flamme
Forum Szenische Praxis
© Carina Kluge
deBühne | BwieZack: zweiodermehr | 2017
Theaterhaus Postkarte | Mai 2019 | Bild © Philipp Müller
deBühne | caro&caro: Heimwerkerpoesie
© Carina Kluge
schauSpielPlatz am Sonntag | Theater Persephone: Die Abenteuer des hässlichen Entleins
Bild © Clemens Heidrich
deBühne | taft: Fragmente
© taft
Spielzeit: 55 Minuten
Jahrgang: Klassen 5 und 6
Altersgruppe: ab 8 Jahre (-12 Jahre)

In Obereidorf grassiert die Langeweile. Zumindest sieht das Prinzessin Schnüffelnäschen so, als sie zum 27. Mal an diesem Morgen mit ihrer Cousine Lotti telefoniert. Doch plötzlich vernimmt sie das Lied eines jungen Rammlers im Hof, der aber bald darauf verschwunden ist.

Zum Glück wird in ein paar Tagen der alljährliche Sängerkrieg der Heidehasen veranstaltet. Die Prinzessin stellt sich selbst als Hauptgewinn zur Verfügung und hofft, den unbekannten Sänger auf diese Weise anlocken zu können. Doch bis dahin hat der Besitzer der wunderschönen Stimme, der junge Hoppel Lodengrün, noch einige Abenteuer zu bestehen. Ein Widersacher versucht Lodengrün an der Teilnahme am Wettbewerb zu hindern und bedient sich dabei der fiesesten Tricks. Ohne es zu wissen spielt Lodengrün ausgerechnet ihm einen Trumpf in die Hand...

Erzählt und gespielt wird das Geschehen von zwei Augenzeugen, dem derzeitigen Personal der Obereidorfer Häschendisco: dem aus Bunnyland stammenden DJ HopHop, der eigens für die Feierlichkeiten angereist ist und der Barkiepe Hasi.

  • RAM_Heidehasen©AndreasHartmann_048
  • RAM_Heidehasen©AndreasHartmann_081
  • RAM_Heidehasen©AndreasHartmann_056
  • RAM_Heidehasen©AndreasHartmann_107
  • RAM_Heidehasen©AndreasHartmann_143

Das Stück kommt, ab zwei Aufführungen, auch in die Schule.
Bühnenfläche: 7 x 6 Meter, lichte Höhe mindestens 2,50 Meter
Personal: Originalstück: James Krüss (1926-1997) | Originalmusik: Rolf Wilhelm (1927-2013) | Textliche Neufassung: Thomas Esser, Karl-Heinz Ahlers, Manuela Hörr, Mark Roberts | Musikalische Neufassung: Manuela Hörr, Mark Roberts | Regie: Karl-Heinz Ahlers | Schauspiel: Manuela Hörr, Mark Roberts | Kostüme: Constanze Böhm | Bühne: Marcel Weinend | Ausstattung: Ines Glawe
Buchungskontakt : Manuela Hörr | 05121 55521 |
Spielzeit: 45 Minuten, zuzüglich etwa 15 Minuten Einführung ins Geräuschemachen
Jahrgang: Kita, Grundschulklassen 1 und 2, Grundschulklassen 3 und 4
Altersgruppe: ab 4 Jahre (-10 Jahre)

»Die Lauscher«, Herr Pling und Frau Plong, laden Euch herzlich zu einem leckeren Geräuschcocktail in ihre Hörbar. Hier servieren sie sprudelnde Tonquellen, klingende Abenteuer und viel Musik. »Die Lauscher« ist eine Theaterreise in die Welt der Töne, Klänge und Geräusche, eine Hör-Show rund um einen so wichtigen und doch so oft vernachlässigten menschlichen Sinn.

»Die Lauscher« lädt zu einer rasanten und lustigen Fahrt durch die Gehörgänge. Dabei wird nicht das Hören gegen das Sehen ausgespielt, vielmehr geht es darum, wie wir hören, wenn wir sehen, und was wir sehen, wenn wir nur hören. Mit Fliegenklatschen-Percussion, Glasharfen-Musik, dem großen Geräuscheraten, klingender Post, den Auftritten von Klangkörper und Ohrwurm, dem »Duett von Stern und Seestern« und vielen anderen akustischen Leckerbissen wird das Publikum verzaubert und findet sich urplötzlich auf den verschlungenen Pfaden der eigenen inneren Bilderwelten wieder.

»Die Lauscher« ist ein Ohrenschmaus für Klein und Groß, der mit viel Humor die Lauscher der Gäste liebevoll justiert.

  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_076-min
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_102-min
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_063
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_059
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_108-min

  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_065-min
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_074-min
  • RAM_DieLauscher©AndreasHartmann_043-min
Steckdosen in Bühnennähe
Bühnenfläche: 5 x 4 Meter
Personal: Stück: Hartmut Fiegen, Manuela Hörr, Mark Roberts | Regie: Hartmut Fiegen | Schauspiel: Manuela Hörr, Mark Roberts | Musik: Manuela Hörr, Mark Roberts | Bühne: Anne-Grit Mixhart | Kostüm: Constanze Böhm, Katharina Kownatzki
Buchungskontakt : Manuela Hörr | 05121 55521 |
Spielzeit: 50 Minuten, zuzüglich Nachgespräch
Jahrgang: Grundschulklassen 3 und 4 , Klassen 5 und 6
Altersgruppe: ab 9 Jahre (- 12 Jahre)

Dr. Tale und Mrs. Fairy erforschen die Schönheit. Wie schön ist die Schöne? Wie biestig ist das Biest? Wie freundlich kann ein Biest sein, wie zickig eine Schönheit? Wer ist das Biest und wer sieht nur so aus?

Die beiden Wissenschaftler stellen sich diesen Fragen, und sie stellen sich auch dem Märchen »Beauty and the Beast«. Zwangsläufig unterwerfen sie sich dem Drang jeder Märchenfigur, sich zu verwandeln. Sprich: sie ziehen unmögliche Klamotten an und alberne Perücken. Und sie lassen das märchenhafte glückliche Ende über sich ergehen. Am Ende wird das Monster also zurückverwandelt, anders geht es ja nicht. Oder doch? Wollen wir das denn?

Musik ist wie immer ein integraler Bestandteil der Geschichte: Mit Musik kann man auch komplizierte Wissenschaft erklären, geht ja in der Sesamstraße auch. Das Biest zeigt über die Musik Einblicke in sein Seelenleben. Und Beauty erkennt natürlich über das gemeinsame Singen die wahre Schönheit im zotteligen Monster.

  • RAM_BeautyOrBeast©AndreasHartmann_158-min
  • RAM_BeautyOrBeast©AndreasHartmann_131-min
  • RAM_BeautyOrBeast©AndreasHartmann_024-min
  • RAM_BeautyOrBeast©AndreasHartmann_209-min
  • RAM_BeautyOrBeast©AndreasHartmann_036

Bühnenfläche: 5 x 5 Meter
Personal: Stück: Manuela Hörr, Mark Roberts, Karl-Heinz Ahlers | Regie: Karl-Heinz Ahlers | Schauspiel: Manuela Hörr, Mark Roberts | Musik: Manuela Hörr, Mark Roberts | Kostüme: Constanze Böhm | Bühne: Ines Glawe | Ausstattung: Ines Glawe
Buchungskontakt : Manuela Hörr | 05121 55521 |
Spielzeit: 45 Minuten, zuzüglich Nachgespräch
Jahrgang: Grundschulklassen 1 und 2, Grundschulklassen 3 und 4
Altersgruppe: ab 6 Jahre

Armer BERT – er hat mit größter Sorgfalt alles für seine Geburtstagsparty hergerichtet, doch keiner kommt ihn besuchen! Er muss sich sogar sein Ständchen selbst singen. Haben ihn etwa seine Freunde vergessen? Oder hat er vielleicht gar keine? Kurz bevor BERT sein lustiges Hütchen, Konfetti, Girlanden, Tröte und den Kuchen enttäuscht wieder wegräumt, bekommt er doch noch unerwarteten Besuch: Ein komischer Vogel mit allerlei Krimskrams steht plötzlich mitten in seinem Zimmer und wirbelt BERTS geordnetes Leben kräftig durcheinander! Es ist der HAPPY BIRD, ein echter Spaß-Vogel und Spezialist im Aufmischen langweiliger Geburtstags-Parties.
Abgesehen davon, dass BIRD fast genauso klingt wie BERT, sind die beiden aber vollkommen unterschiedlich. Und zwar so unterschiedlich, dass BERT seinen Gast am allerliebsten ganz schnell wieder loswerden will. Aber so einfach ist das nicht, denn der HAPPY BIRD ist hartnäckig und geht nie, ehe er nicht ein Lächeln ins Gesicht trauriger Geburtstagskinder gezaubert hat – man ist ja schließlich ein professioneller Spaßvogel mit Ehrgeiz. Am Ende siegt die liebenswerte Unverschämtheit und die unwiderstehliche Ansteckungsgefahr des verrückten HAPPY BIRDS, sodass BERT schließlich einen Geburtstag erlebt, von dem andere wohl nur träumen können...

Happy English Lesson
Nach dem Prinzip der Dr. Seuss Kinderbücher hat R.A.M. zusammen mit dem Hamburger Regisseur Thomas Esser ein Stück entwickelt, in dem das Publikum ohne Verständnisschwierigkeiten in die Fremdsprache eintauchen kann. Es ist für das Verständnis nicht notwendig, dass die Kinder englische Vorkenntnisse haben, sie sind aber auch nicht hinderlich. Die pointen- und temporeiche Geschichte erklärt sich allein aus den Handlungen auf der Bühne. Ganz nebenbei kommen die Kinder auf diese Weise mit Englisch in Berührung und schnappen dabei das eine oder andere Wort auf. Eine »Happy English Lesson« mit viel Live-Musik und -Gesang.

  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_049
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_035
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_008
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_063
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_003

  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_029
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_FotoBoxes
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann_066
  • RAM_HappyBird_©AndreasHartmann
Bühnenfläche: 4 x 2,50 Meter (oder größer)
Personal: Stück: Thomas Esser, Manuela Hörr, Mark Roberts | Regie: Thomas Esser | Schauspiel: Manuela Hörr, Mark Roberts | Musik: Manuela Hörr, Mark Roberts | Kostüme: Constanze Böhm | Ausstattung: Ines Glawe
Buchungskontakt : Manuela Hörr | 05121 55521 |

Unterkategorien

Hier finden sie alle Produktionen für Kinder im Krippenalter aufgelistet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok